Pfoten weg! Kinder vor Missbrauch schützen

InBeziehungsgewalt, Buchtipps, Kinder
herunterscrollen

Vor einiger Zeit habe ich Euch schon einmal Bücher vorgestellt, die Kinder unterstützen können, die Gewalt zu Hause erleben. Nun habe ich über Facebook Irmi Wette kennengelernt, die eine ganz wunderbare Arbeit für Kinder macht mit Ihren Puppenspielen der Konstanzer Puppenbühne. Eines Ihrer Stücke – „Pfoten weg!“ – hat sie als Buch und auch als Hörbuch veröffentlicht und ich möchte Euch das sehr ans Herz legen.

„Pfoten weg!“ erklärt in liebevoller und kindgerechter Form, was Kinder tun können, wenn ihre körperlichen und seelischen Grenzen überschritten werden. Dabei wird hier der leider „klassische“ Fall behandelt, dass nahestehende Verwandte übergriffig gegenüber den Kindern werden – zu Hause und unbemerkt von den Eltern.

Die drei Katzen-Kinder der Geschichte beschreiben sehr bildlich, wie unwohl sie sich fühlen, als der Onkel und die Tante sich zu Besuch ankündigen. Sie haben Bauchweh und ihnen wird schlecht und sie haben ein „Mistgefühl“. Freuen können sie sich gar nicht. Unterstützung erfahren sie von Hase und Igel, die zeigen, wie man sich wehren kann und einer Katzenfee, die ihnen ein Lied beibringt, wie sie deutlich Nein! sagen können. Es wird unterstützt, dass die Gefühle der Kinder richtig sind und dass sie keine Schuld haben am Verhalten der Erwachsenen. „Die haben die Erwachsenen ganz alleine.“ Zwei wilde Schweinefreunde beobachten, wie der Onkel sich am kleinen Katzenmädchen vergreift und treten deutlich für die Kinder ein. Als die Eltern gar nicht glauben können, was die Kinder erzählen, bekräftigen sie als Zeugen das Erlebte.

Endlich erfahren die Kinder Unterstützung von ihren Eltern. Ihnen wird erklärt, was der Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Geheimnis ist. Denn der Onkel hat die kleine Katze bedroht, dass sie krank wird, wenn sie erzählt, was sie mit ihm erlebt und erlitten hat. Auch als Onkel und Tante die Kinder bedrohen und ihnen vorwerfen, dass sie lügen, lassen sie sich nicht mehr beirren.

Dem Buch liegt eine CD-ROM bei mit Hörspiel, wertvollen Links und Informationen für die Eltern. Auch im Buch gibt es viele wertvolle Tipps, wie Erwachsene und Eltern Kinder vor sexualisierter Gewalt beschützen können oder wie sie Übergriffe gegenüber Kindern bemerken können.

Kinder gegen Übergriffigkeiten stark zu machen und sie darin zu unterstützen, ihren Gefühlen zu trauen und für sich einzustehen, ist nicht nur für den Schutz vor sexualisierter Gewalt wichtig. Auch bei psychischer und/oder häuslicher Gewalt brauchen Kinder die Bestärkung, dass sie nicht Schuld sind und dass ihre Gefühle stimmig sind. Daher ist es so wichtig, dass es Bücher, Hörspiele und Puppenspiele für Kinder gibt, die solche ernsten Themen behandeln.

Danke an Irmi Wette für ihre wichtige Arbeit.


Pfoten weg! Macht Kinder stark!Irmi Wette:
„Pfoten weg!“ Macht Kinder stark!
Fotobilderbuch zum
Vorlesen und für Erstleser mit Hörspiel
64 Seiten.
Konstanz 2014
ISBN 978-­3-­00-­046791-­2
Hier bestellen

 


Foto: privat  unter Verwendung des Buch- und Hörspieltitels von Irmi Wette

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: